Veröffentlicht am 01.12.2016 um 19:44 Uhr von

gruppenbild

Podiumsdiskussion zum Umgang mit rechtem Gedankengut – 170 Interessierte kamen ins Hörsaalgebäude

In der vergangenen Woche fand im Marburger Hörsaalgebäude eine Podiumsdiskussion der Jusos und der SPD Marburg-Biedenkopf zum Thema des richtigen Umgangs mit rechtem Gedankengut statt. Unter dem Titel „Ich bin ja kein Nazi, aber…“, diskutierten die hessische SPD-Generalsekretärin Nancy Faeser, die Marburger SPD-Landtagsabgeordnete Handan Özgüven, die Universitätsprofessorin Ursula Birsl sowie der Aktivist Ali Can Fragen unserer Zeit. Wie viel Raum darf man Populismus geben? Wie geht man mit Anfeindungen im Netz um? Was müssen Politik und Gesellschaft unternehmen, um Extremismus wieder einzudämmen und ist der rechte Extremismus überhaupt wirklich größer geworden oder nehmen wir es nur so wahr?

Darüber und über vieles mehr wurde aktiv mit dem Publikum diskutiert. Über 170 Menschen fanden den Weg ins Hörsaalgebäude, was einen großartigen Erfolg der breiten Werbung, die die Jusos betrieben haben, darstellt, freuten sich die Vorstandsmitglieder der Jusos.

Politik und Wissenschaft waren sich schnell einig, dass Populisten in der Berichterstattung, gemessen an ihrer tatsächlichen Bedeutung, viel zu viel Raum gegeben wird, was zum Teil dem Sensationsdruck geschuldet ist. Menschen mit Ängsten, vor allem auch vor der Globalisierung, sollten ernst genommen und nicht allein gelassen werden. Auch hier ist der Dialog die Lösung. Die demokratischen Kräfte müssen mit eigenen Inhalten werben und ihre populistischen Mitbewerber/innen mit klarer Kante stellen. „Einfache Floskeln bringen uns heute nachhaltigen Lösungen keinen Zentimeter näher“, so die Jusos.

Eine Erkenntnis war auch, dass rechter Extremismus an sich nicht größer wird, nur das vorhandene Potential deutlicher in Erscheinung tritt als früher. Es findet eine Enthemmung statt, der es zu begegnen gilt. Beleidigungen und Bedrohungen im Netz sollte man stets mit Strafanzeigen begegnen. Zudem gilt es, das Netz auf keinen Fall nur den Populisten zu überlassen, auch wenn man die Urheber selbst vielleicht nicht mit vernünftigen Argumenten überzeugen kann, so stellt man doch für Leserinnen und Leser einen Gegenentwurf dar.

Die Jusos forderten die SPD auf, im kommenden Wahlkampf klare Inhalte zu präsentieren und auch die sogenannten „kleinen Leute“ nicht zu vergessen. Dafür werden sich die Jusos jedenfalls mit voller Kraft einsetzen.

Mit Blick auf die ihrer Ansicht nach erneuten Entgleisungen des CDU-Bundesabgeordneten Dr. Stefan Heck, der den Marburger Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies bzgl. seiner Aussagen zu den Feierlichkeiten von 60 Jahren muslimischer Gemeinde in Marburg heftig angriff, empfehlen die Jusos Heck, demnächst auch an einer solchen Veranstaltung zu Populismus teilzunehmen, denn nichts anderes betreibt er zur Zeit.

0 Kommentare

Veröffentlicht am 01.11.2016 um 3:35 Uhr von

Jusos und Kreistagsmitglieder mit MdB Dr. Edgar Franke

Am 01. November 2016 haben wir zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Edgar Franke aus unserem Nachbarlandkreis Waldeck-Frankenberg und Mitgliedern unserer Kreistagsfraktion das Ferrerowerk in Stadtallendorf besucht. Dort haben wir uns über den Familienbetrieb, die Situation der Arbeiter, soziale Belange, Nachhaltigkeit und Gesundheitspolitik in der Ernährung informiert und auch lebendig diskutiert.

Zudem gab es einen sehr leckeren Talking-Lunch und eine umfassende Führung durch die Produktionsanlagen von Ferrero. Zum Schluss erhielten die Teilnehmer*innen des Besuchs jeweils eine Tüte mit werkseigenen Süßigkeiten.

 

0 Kommentare

Veröffentlicht am 31.10.2016 um 23:54 Uhr von

Im Market in der Oberstadt

Am 31. Oktober 2016 fand ein erneuter Kennenlernabend der Marburger Jusos statt.

Viele junge interessierte Leute haben den Weg ins Market in der Marburger Oberstadt gefunden. Dort haben wir unsere Arbeit vorgestellt und haben danach mit unserem Bundestagsabgeordneten Sören Bartol die aktuelle Politik diskutiert und viele verschiedene Probleme unserer Zeit angesprochen.

Es ist schön, dass wir viele neue Gesichter bei uns begrüßen können.

Der Kennenlernabend findet traditionell zwei Mal im Jahr statt, jeweils zu Beginn des neuen Hochschulsemesters.

 

0 Kommentare

Veröffentlicht am 13.09.2016 um 3:47 Uhr von

landtagsbesuch

Am 13. September 2016 haben wir den hessischen Landtag besucht. Neben einer Führung durch das Schloss, konnten wir eine Stunde lang einer Plenardebatte beiwohnen. Thema war die Bildungspolitik. SPD-Mann Christoph Degen machte sehr deutlich, wo die Landesregierung hier ihre Defizite hat. Super Rede! Danach trafen wir unsere beiden Landtagsabgeordneten Angelika Löber und Handan Özgüven zu einem Gespräch über ihre Arbeit in Wiesbaden. Beide ließen uns noch ein wenig hinter die Kulissen schauen. Vielen Dank für die Einladung nach Wiesbaden. Am Vormittag besichtigten wir bereits den Frankfurter Flughafen. Ein wichtiger Standortfaktor auch für unsere Region. Ein toller Tag!

0 Kommentare

Veröffentlicht am 13.06.2016 um 21:59 Uhr von

Copyright Justin Küblbeck

Am Sonntag den 12.06.2016 fand in der Waggonhalle in Marburg der Basisratschlag „Quo Vadis SPD“ statt, geladen waren JUSOS aus ganz Hessen, wie auch SPD Landesvorsitzender Thorsten Schäfer-Gümbel, durch den JUSOS Hessen Landesvorstand.

In einer offenen Debatte zwischen den rund 45 Teilnehmern wurde rege über die zukünftige Ausrichtung der SPD diskutiert.

Die angesprochenen Themen und Fragen der Teilnehmer waren teils unterschiedlich und reichten von der Flüchtlingssituation in Land und Bund, dem aufarbeiten der Wahlsituationen 2013, bis hin zu den gesellschaftlich spannenden Themen wie Freihandelsabkommen, Vorratsdatenspeicherung, Sigmar Gabriel, und dem sich androhenden Brexit. In zwei großen Fragerunden wurde auf die Rund 20 Fragen und Anmerkungen sehr offen und ehrlich eingegangen.

Thorsten Schäfer-Gümbel brachte die Fragen der Jusos hier aus meiner Sicht recht gut auf einen gemeinsamen Nenner, mit der Frage/Aussage „es reicht nicht (bloß) gegen eine Sache zu sein, der Anspruch muss höher liegen…Was für ein Europa wollen wir gestalten?“.

Wir JUSOS sind aufgerufen dieser Frage mögliche Antworten entgegen zu bringen – konkrete Vorschläge und Anträge zu definieren, und uns mit der SPD mehr zu diesen Themen auseinanderzusetzen – packen wir es an!

Schlagworte: , , , , , | 0 Kommentare

« Ältere Meldungen |

Weitere Meldungen:
Nach Datum | Nach Kategorie | Nach Stichwort